PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gestern Abend im Pornokino München



Bibaerchen
03.05.2011, 10:07
Ich betrat das Kino in München am Hbf. Mein Weg führte mich als erstes ins Schwulenkino, da dort des öfteren Lifesex Action praktiziert wird. Ich trat ein und sah im halbdunkel in der letzten Reihe wie zwei ältere Männer einen
ca. 30 jährigen Mann schon oben nackt ausgezogen hatten. Er war leicht behaart, und seine Begleitung -dachte ich, das sie es war- saugte an seinen Brustwarzen um ihn noch geiler zu machen. Er stöhnte leise auf vor Lust. Einer öffnete ihm
jetzt den Gürtel seiner Jeans um seinen Schwanz ganz auszupacken, welcher schon steif wegstand und vorerst nur aus der Hosenfalle guckte. Als sie ihm dann die Hose ganz ausziehen wollten, bekam er Panik stand auf und ging.

Mich hat das so aufgegeilt, das ich mich zwischen die beiden Männer als Ersatz reinsetzte. Was ich vermutet hatte wurde jetzt Wirklichkeit. Sogleich begannen sie auch an mir mit ihren gierigen Händen zart über meine Hose zu streicheln. Eine wohlig geile Schauer überkam mich, denn es war supergeil und wunderschön. Ich fühlte wie meine Eier zu zucken begannen, und mein Zipfel sich zu regen begann als der jüngere von beiden ganz zart darüber streichelte. Der ältere griff nach meinem Schwanz und versuchte ihn zu erfühlen. Er war in der Hose schon ganz steif geworden. Die Hände von den beiden fuhren jetzt ganz zart meine Oberschenkel hinab und streichelten mich zwischen meinen Beinen. Endlich begannen sie den Gürtel meiner Hose zu öffnen. Ich hörte wie der Reißverschluss zischte und mir urplötzlich gierige Finger in den Slip eindrangen. Es war ein unbeschreiblich geiles Gefühl, welches in mir aufkam als beide Hände die nackte Haut meines Schwanzes liebkosten. Einer hatte seine Hand an den Eiern und knetete sie ganz sanft, während der Andere zärtlich den Schaft meines Schwanzes zu reiben begann. Gleichzeitig fuhr mir eine sanfte Hand unter dem Hemd auf der nackten Haut entlang und berührte meine Tittis, welche auch schon ganz steif
geworden waren. Der Slip war schon nass und klebrig geworden als sie mir auch noch das T-Shirt auszogen. Endlich !, auch ich saß jetzt oben ohne , ganz nackt zwischen den Zuschauern des Kinos. Da wir schon länger von den anwesenden Besuchern beobachtet wurden, war es ja abzusehen das sie jetzt mit gierigen Blicken und feuchten Händen auf mich zukamen, mich streichelten meinen Oberkörper berührten und meine Titten küssten bis sie geil wegstanden. Mensch war das toll, einfach unbeschreiblich lüstern, wohlig, geil was man nicht beschreiben kann. Ich hielt es nicht mehr aus und wartete nur darauf völlig nackig ausgezogen zu werden. Irgendjemand zog an meinen Jeans und stülpte sie bis zu den Oberschenkeln herunter. Seine Hand suchte entschlossen nach meinem Zipfel, drang in meinen Slip ein. Geil schnappte er nach meinem Schwanz, berührte mit der anderen meinen Sack, knetete die Eier und fuhr zwischen meinen Beinen hindurch zu meinem Arschloch. Mit Daumen und Zeigefinger spreizte er meine Rosette und steckte mir seinen Finger ins Loch. Alle anderen sahen noch zu hatten ihre Schwänze in der Hand und wichsten vor sich hin.

Plötzlich bekamen alle Mut. Sie wollten schon Hand anlegen, als plötzlich die Kinoeingangstür aufgerissen wurde. Drei Kerle in Leder mit dunklen Brillen kamen herein, nahmen sie ab da sie sich an das dunkel gewöhnen mussten. "Jetzt schauen wir mal, was wir hier zum ficken finden", sagte der Anführer. Sein Blick wanderte durch das Dunkel des Saales und kam letztendlich in unserer Reihe zum Stehen. " Hei seht mal was wir da für eine geile Ansammlung haben " sagte er lachend zu den anderen. Sie kamen mit schweren Schritten auf uns zu. Die Wichser hatten schon eine Gasse gebildet und de Schwächlinge unter ihnen packten ein und verschwanden. Die stattlichen Männer blieben hier und wichsten weiter." Hey sieh mal jetzt sind wir ganz unter uns hartgesottenen" sagte der Anführer und kam auf mich zu.

Ich lag immer noch halb angezogen mit den Füßen abgestützt auf meinem Kinosessel. Im ersten Moment war mein Schwanz auch schon etwas kleingeworden, aber ich dachte mir, dass dies mal etwas ganz anderes wäre als der normale Sex." Sieht der nicht niedlich aus, fast wie eine Frau, der ist ja totalrasiert, sogar an den Beinen "sagte er. Nun wurde mir die Hose, die Socken und der Slip ganz wie bei einer Vergewaltigung heruntergerissen. Ich lag nun splitternackig und saugeil vor der wilden Horde im Kino, die Füße deren Nägel ich eigens für diesen Besuch lackiert hatte lagen auf der vorderen Stuhlreihe, mein Schwanz ist wie ein Wunder auf seine Stattlichen 20x5 zurückgekehrt und lachte den drei harten Burschen sowie den anderen Besuchern entgegen. " Mensch sieht der Typ geil aus " sagten sie. "Jetzt wollen wir aber noch mehr von ihm sehen". Die waren gar nicht so furchterregend als sie aussahen und fingen an mich ganz lieb zu streicheln.
Mein Zipfel wurde immer geiler und meine Tittis wurden steif und lang. " Haha sieh mal wie der schon geil ist" sagten sie. Der Gleitsaft ist mir schon lange aus der Eichel gelaufen und hatte schon die Hoden erreicht. " Alle mal hersehen" grölte der Anführer, " Wer will sein Arschloch sehen und ficken ? " Plötzlich waren alle Besucher wieder da und hatten ihre Furcht verloren. " Ja los da sind wir dabei " sagte einer von den abseits gebliebenen. Nun kamen alle mit gierigen Blicken auf mich zu und glotzten mich geil an. " Seid ihr bereit ? " sagte die Bande. Zwei nahmen meine Beine von der vorderen Stuhlreihe und legten sie weit über meinen Kopf zurück. Jetzt lachte ihnen mein Arschloch richtig entgegen. "Mensch hat der eine geile große Rosette" hörte ich sagen. Der Anführer nahm seinen Finger, machte ihn in seinem Mund feucht und fing meine Rosette damit zart zu streicheln an.

Das ist ein saugeiles Gefühl wie es, glaube ich, nur ein richtiger Bisexueller oder Schwuler empfinden kann. Ich fühlte in diesem Moment wie eine lüsterne Frau, es ist einfach wunderbar. Ich muss in einem früheren Leben mal eine Frau gewesen sein.

Andere von den Zuschauern überließen meine Muschi dennoch noch lieber der Horde, da sie sich nicht trauten und machten sich über meine Füße her. " Hei guck mal seine geilen Zehen, einer schöner wie der andere, und die angestrichenen Zehennägel sind einfach wunderschön " Der Anführer entgegnete " Ja ich glaube der ist mehr ein Mädchen als ein Mann ". Sie fingen an meine Zehen ganz leidenschaftlich zu küssen. Zuerst die beiden großen Zehen, eine wurde gelutscht, an der anderen gezogen, sie leckten die Zwischenräume so geil aus, das ich schon fast einen Orgasmus bekam. Gott sei dank hatte ich den Abend zuvor noch abgespritzt, sonst wäre es mir gekommen. Der Anführer war bereits dazu übergegangen mein Arschloch und die Rosette genüsslichst zu lecken. Immer wieder fuhr er mir mit seiner Zungenspitze um die Rosette herum und steckte abwechseln seine Zunge tief in mein Loch rein. Das hätte ich denen gar nicht zugetraut, das die so leidenschaftlich vögeln können. Auch meinen Schwanz vergaßen sie nie immer wieder richtig geil zu machen. Sie fuhren meinen Schaft mit ihren Händen immer wieder rauf und runter und bliesen ihn abwechselnd. Fünf der Zuschauer waren schon dazu übergegangen sich nackig auszuziehen und ich wusste was sie jetzt alle von mir wollen. Den Schwanz reinstecken und mich ficken natürlich. Solange hatte ich diesen Augenblick herbeigesehnt. Der Anführer sah sich um und sagte "Hey,hey ich bin der Erste der ihn fickt ". Er holte sein Riesenteil aus der Hose ohne sich auszuziehen und steckte mir seinen Prügel ins Loch. Er fickte und fickte und ich stöhnte vor Lust in den Raum. "Mensch ist das toll , fast wie bei einer Frau " sagte er und spritzte schließlich ab. Einen der Zuschauer hat der Life Fick so angemacht, das er beim wichsen schon abspritzte und mir mit dem anderen zusammen seine Ladung auf den Bauch.

Jetzt kamen endlich die anderen dran, die sich auch nackig gemacht hatten. Das finde ich einfach viel geiler wenn man so Haut an Haut auch den anderen fühlen kann. Der nächste war ein bildhübscher fast junger Knabe. Sein Körper war einfach auch bildschön. Der Schwanz wie von einem Jüngling der aus der Schule entlassen wurde. Ich empfand wieder Leidenschaft und wollte ihn spüren. Der hat mich richtig angemacht. "Mensch toll, seht mal wie hier zwei ganzrasierte Nacktschnecken miteinander ficken" hörte ich wieder sagen. Der Jüngling sah von hinten am Arsch so gut aus, das sich der Rest vom Saal gerne an ihm verlustivierte und ihn gerne streichelte. Insbesondere sein Arschloch. Dann liebkosten sie seinen Sack zwischen den Beinen hindurch um ihm schließlich beim reinstecken und ficken in meine Rosette behilflich zu sein. Das war so geil wie schon lange nicht mehr, seinen Zipfel in mir zu spüren. Rein und raus. Auch er stöhnte auf als ihn die anderen immer wieder mit dem Finger fickten.

" Aufhöööööören " schrieen die immer noch unbefriedigten in den Saal. " Wisst Ihr was wir jetzt machen ". " Wir legen beide nebeneinander nackig auf den Boden und ficken sie richtig durch, damit wir auch noch zum Zuge kommen ". Gesagt, getan. Der Jüngling wollte auch mal passiv sein und legte sich gerne neben mich auf den Rücken. Wir streckten unsere Beine weit über den Kopf und küssten uns . Ich glaube er hatte sich ein bisschen in mich verliebt. Es war einfach geil, wir knutschten und die anderen leckten unsere Rosetten, bliesen unsere Schwänze. Jeweils einer hielt unsere Füße nach hinten, damit die anderen besser rankamen.
Unsere Arschlöcher lachten in die Menge und einer nach dem anderen fickte uns erst mal mit dem Finger, während die anderen sich um unsere Säcke und den Schniegelwurz kümmerten. Sie bliesen leidenschaftlich unsere Latte, wichsten sie und küssten nebenbei unsere Eier. Plötzlich spürte ich einen stechenden Schmerz und ein Besucher hatte seinen Prügel in mich gesteckt. Gleitcreme war schon lange nicht mehr erforderlich, so geil und nass waren wir beide in unseren Muschis. Rein und raus, raus und rein! Einer nach dem anderen fickten uns richtig durch während uns immer wieder mehrere geile Hände und Münder abtasteten, leckten und bliesen bis wir schließlich beide kamen. Jeder hatte eine gewaltige Ladung auf den Bauch bekommen.

Logie
04.05.2011, 07:45
Das würde ich auch gerne einmal erleben.

Bitte mehr davon!

tajo82
28.05.2011, 13:26
Wow!
Das will ich auch! ;)
Hammer Story!!!

NSWolle69
30.05.2011, 00:29
Ich kann nur sagen, dass ist wahnsinnig geil. Da wäre ich gerne dabei gewesen.

bimicha
14.05.2012, 12:27
ich bin beim lesen richtig geil geworden:):):)

SteveJ
15.05.2012, 13:36
Sehr geile Story!!

Devdwt
16.05.2012, 18:00
...wirklich sehr geil geschrieben .

andreas tv
18.05.2012, 10:34
Echt geil genauso möchte ich auch gefickt werden.

cachonda
21.05.2012, 00:11
Da wird man ja richtig geil beim lesen der Story !! :)

braver6666
21.05.2012, 20:16
Liest sich richtig geil, wobei es leider die Ausnahme ist einen solchen Fick abzubekommen in einen solchen Pornokino!! Meist sind doch nur Glotzer da die nur Spannen und ganz verstohlen wixen:mad:

DevoterDirk
08.12.2013, 16:56
Fantastisch!!!!!

Oldman-69
10.12.2013, 10:43
Bis zum Auftauchen der Lederbande, nett geschrieben.

bigslave
10.12.2013, 23:27
Sucht vielleicht jemand ein Vorführobjekt?