PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jan + Andreas



marttin92
13.10.2010, 15:11
Andreas kam gerade aus der Dusche, als er von hinten einen Klaps auf den nackten Po bekam. Erschrocken drehte er sich um und erblickte Jan. Jan und er waren seit zwei Monaten zusammen, aber keiner sollte es wissen. Gerade auf der Abitur-Abschlussfahrt nach Frankreich sollte es niemand erfahren. Sie waren auf genau dieser Abschlussfahrt und wahrscheinlich nicht allein in der kleinen Hütte, die sie sich zu viert teilten, weshalb Andreas auch ein wenig erschrocken war. "Bist du verrückt, was machst du hier?", fragte Andreas leise. "Ich will deinen kleinen, sexy Arsch durchvögeln.", erwiderte Jan.

Andreas sah in der Tat äußerst ansprechend aus. Sehr schlank, breitere Schultern als Hüften, mittelgroß, mittellange Haare, die meist zu allen Seiten etwas abstanden. Er hatte so gut wie keine Haare auf der Brust, einen unregelmäßigen Dreitagebart im Gesicht und sein Schambereich war komplett rasiert. Sein gerade 8 Zentimeter langer, schlaffer Schwanz und sein großer Hoden hingen herunter. Andreas war unbeschnitten, die rosafarbene Eichel guckte ein wenig aus der Vorhaut heraus. Jan war noch angezogen, in etwa so groß wie Andreas, stämmig und mit einem leichtem Bauchansatz, Andreas fand ihn trotzdem äußerst anziehend.

Jan kam auf Andreas zu, drückte ihn gegen die Wand und küsste ihn auf den Mund. Andreas erwiderte den Kuss und fuhr mit der Hand unter Jans T-Shirt, fuhr über seinen behaarten Bauch hoch zu seinen steifen Nippeln, Andreas konnte Jans Erektion durch die Hose an seinem Körper spüren. "Sind wir allein?", fragte Andreas vorsichtig. "Ja,", erwiderte Jan, "die anderen sind am Strand." "Dann fick mich", forderte Andreas. "Das habe ich schon seit ein paar Tagen vor.", meinte Jan, fuhr mit der Hand über Andreas feuchten Oberkörper und zog sich das T-Shirt aus. Andreas öffnete Jans Hose und streifte ihm die Boxershorts ab. Jans Schamhaare waren blond und gestutzt, sein Schwanz war straff beschnitten, voll erigiert 19 cm lang und entsprechend dick. Andreas liebte es, Jans großen Schwanz in sich zu spüren, ein wenig Schmerz machte ihn erst richtig geil.

Andreas ging in die Hocke und leckte Jan den heißen Vortropfen aus seiner dicken Eichel. Jan legte den Kopf nach hinten und stöhnte leise. "Ich will dich ficken", sagte er. Andreas erhob sich, Jan griff zu seinem Schwanz und rubbelte ihn kurz, schob die Vorhaut vor und zurück. Andreas Schwanz wurde langsam halbsteif, prall würde er beim Ficken noch werden, dann würde er ca. 14 cm lang sein. Jan legte ein großes Badetuch über den langen Waschtisch aus Stein, Andreas setzte sich darauf und lehnte sich mit dem Rücken gegen den Badezimmerspiegel, spreizte die Beine und gab sein kleines, rosafarbenes Loch frei. Jan holte ein Kondom aus der Tasche seiner Hose und streifte es über seinen steifen Schwanz, während Andreas ihm dabei zusah. Dann holte er Gleitgel aus der Tasche, gab einen Tropfen auf seinen Finger und schmierte es aufs Andreas Loch, der daraufhin auch gleich zu stöhnen begann. "Ich will deinen dicken Schwanz!", sagte Andreas, beugte sich vor und gab ordentlich Gleitgel auf Jans Schwanz, verschmierte es mit kräftigen Wichsbewegungen und lehnte sich wieder zurück. "Fick mich!", forderte Andreas Jan auf.

Dieser setzte seinen Schwanz an Andreas Loch an und begann langsam, seinen Schwanz gegen die Rosette zu drücken. Andreas schloss die Augen, verzerrte das Gesicht vor Lust und Schmerz und stöhnte lustvoll. Sein Loch weitete sich und nahm Jans Eichel immer weiter auf. Andreas stöhnte vor Schmerz, der seinen Schwanz jetzt auf seine volle Größe anwachsen lies, wobei sich seine Vorhaut langsam zurückrollte. Jan stöhnte ebenfalls vor Geilheit und drückte seinen Schwanz jetzt mit der Hand immer härter in Andreas rein, bis seine Eichel komplett in Andreas geweitetem Loch verschwand. Andreas stöhnte dabei und wichste seinen steifen Schwanz. Jan begann nun, seinen Schwanz in Andreas zu bewegen, der das mit einem Stöhnen zur Kenntnis nahm. "Schieb ihn rein", forderte Andreas Jan auf, der daraufhin seinen Schwanz mit seinem ganzen Gewicht in Andreas Loch trieb, bis seine 19 Zentimeter bis zum Anschlag verschwunden waren. Andreas schrie dabei fast, während er seinen Schwanz wichste und langsam die ersten Schweißtropfen auf seine Stirn traten. "Alles OK?", fraget Jan. "Fick mich hart.", meinte Andreas nur.

Jan ließ sich das nicht zweimal sagen und begann, seinen Schwanz in Andreas zu bewegen. Jan begann mit kleinen Bewegungen, zog dann seinen Schwanz fast ganz aus Andreas raus und stieß wieder zu, so dass der Schwanz bis zum Anschlag in Andreas verschwand und Jans Sack an Andreas Arsch klatschte. Andreas quittierte das mit einem lustvollen Schreien, woraufhin sich Jan seine Fickbewegungen intensivierte und seine Schenkel immer wieder mit Andreas Arschbacken zusammenklatschten. Andreas wichste seinen Schwanz und stöhnte, während Jan immer schneller wurde und Andreas Loch mit seinem dicken Schwanz ordentlich durchvögelte. Jan beugte sich vor und leckte Andreas beim Ficken seine harten Nippel, Andreas presste seinen Kopf an den Spiegel und klammerte sich an Jans Schultern fest. Jan rutschte wieder nach vorne und wichste Andreas Schwanz mit einer Hand, während er seinen Schwanz immer wieder in Andreas reinrammte. Plötzlich verkrampfe sich Andreas, seine Eier zogen sich zusammen, sein Penis pulsierte und er spritzte sich eine große Ladung direkt auf die Brust. Eine weiter Ladung ging bis zu seinen Nippeln, zwei weitere Ladungen weißes Sperma entluden sich unter schnellen Wichsbewegungen auf seinem Bauch. Jan fickte Andreas währenddessen weiter, bis Jan seinen Kopf zurückwarf, seinen Schwanz zum letzen Mal tief in Andreas Loch versenkte und er in großen Schüben in das Kondom kam.

Andreas und Jan atmeten beide schnell, lehnten sich zurück, sahen sich an und beugten sich schließlich vor, um sich auf den Mund zu küssen. Dabei verteile Jan Andreas Sperma auf dessen Oberkörper, um dann Andreas Saft aus dessen Bauchnabel zu lecken, während er mit seinem schlaffer werdenden Schwanz immer noch in Andreas steckte.



--
PS: Ich freue mich auf euer Feedback!

lickinglip
13.10.2010, 16:59
Sehr geile Geschichte :)
Gerne mehr..

rm162
13.10.2010, 18:44
Geile Geschichte, fnde ich gut!
Bitte weiter schreiben

sokrates 4
11.03.2012, 08:48
eine gute Geschichte. Bin gespannt, wie es weiter geht.

bi_guy_bc
11.03.2012, 19:20
Sehr sehr geil!!!

Mich würde interessieren, ob die anderen in der Hütte auch mitmachen würden ;-)

Jessicadwt
11.03.2012, 21:21
Hammer, das ist sehr geil