PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geiles Kinoerlebnis



bimann69
14.05.2009, 00:35
Ich hatte schon lange keinen harten Schwanz mehr in meinem Maul und auch nicht in meiner Fotze und als devoter Bi-Mann braucht man es noch oft. Also kratzte ich mein letztes Geld zusammen und ging am Nachmittag in einen kleinen Sexshop mit einem noch kleinerem Kino. So oft es mein Geldbeutel zulässt gehe ich dort hin, es ist nämlich das gùnstigste Sexkino, um meinen anderen Beutel zu leeren. Aber meine frùheren Besuche in diesem Kino haben mich gelehrt, dass es reiner Zufall ist ob man hier was geiles erlebt oder nicht. Oft habe ich dort stundenlang herum gesessen und mir einen abgewichst und dabei auf einen geilen Schwanz gewartet. Allerdings hatte ich auch schon geile Erlebnisse dort. Zum Beispiel kniete ich võllig nackt vor zwei Männern und lutschte ihre harten Schwänze abwechselnd bis sie mir beide ihre Sahne in mein gieriges Maul spritzten.
Ich hoffte heute wieder so ein oder ein ähnliches Glùck zu haben. Als ich aber im Shop ankam, und mir die DVDs ansah die heute im Kino laufen war ich schon enttäuscht, nur Muskelmännerfilme, ich stehe bei Pornos eher auf Knaben. Das steht im krassen Gegensatz zu meiner Vorliebe in echt. In echt stehe ich auf große, aber vor allem dominante Männer, die mir ihre Riemen in meinen Rachen stoßen ohne Rùcksicht auf mich zu nehmen. So was findet man aber gar nicht so oft. Zurùck zur Geschichte. Trotz der fùr mich langweiligen Filme kaufte ich mir ein Ticket fùr das Kino und ging rein. Zuerst war ich enttäuscht als ich rein ging und nur einen alten Mann sah der im Flur des Kinos saß und auf die drei kleinen Fernseher starrte. Wo man die Filme sah die gerade in den Räumen liefen. Da konnte ich nicht erkennen ob er auf einen der Heterofilme sah oder auf den Homofilm. Also ging ich in den Homoraum der leer war. „Mist schon wieder Pech“, war mein erster Gedanke.
Dann sah ich auf den Boden und sah mehrere Spermaflecken. Da kam ich auf einen perversen Gedanken, wie wäre es wenn ich das Zeug mal vom Boden auflecke? Ich wusste das wenn ich noch länger darùber nachdenke desto eher wùrde ich es nicht machen. Also gab ich mir einen Ruck, kniete mich hin und fing an das Sperma aufzulecken. „Was fùr eine spermageile Sau!“ hõrte ich auf einmal eine dunkle Männerstimme sagen. Ich schnellte hoch, es war mir ziemlich peinlich. „Warum hast du aufgehõrt? Da ist noch was ùbrig du geile Sau!“, sagte der, wie ich jetzt sah, groöe bärtige und muskulõse Mann. Er kam in den Raum, denn bis jetzt stand er nur im Tùrrahmen, ging zum letzten Spermafleck, bùckte sich vor wischte alles mit einem Finger vom Boden auf und schmierte es auf seine Hose genau da wo seine Beule war und sagte „Leck es ab!“. Ich tat es und er zog sich die Hosen runter. Da kam sein geiler harter Hammer zum Vorschein. „Los, nehme ihn in dein Saumaul!“, befahl er. Das gefiel mir und deswegen hõrte ich auf ihn und nahm seinen Hammer in mein Maul. Sein Schwanz schmeckte richtig geil, ich hatte bis dato keinen so leckeren Schwanz in meinem Maul. Ich wurde absolut gierig, ich konnte sein Teil nicht tief genug in meinen Rachen bekommen. „Wow! Was fùr ein geiler Lutscher!“, sagte auf einmal ein anderer Mann, der gerade rein kam. „Ja, da haste Recht komm steck deine Latte in seinen Arsch rein!“, sagte der andere, dessen Schwanz schon in meinem Mund war. Während ich weiterhin versuchte den Schwanz tiefer in meinen Rachen zu kriegen spùrte ich wie sich der neue Mann von hinten ùber mich beugte und mir die Hose õffnete und sie mir dann schnell und hart runter zog. Ich wusste sofort, dass dieser Typ, nichts von Vorbereitung hält. Denn direkt nachdem meine Hosen unten waren stieö er mir seinen Schwanz in die Arschfotze. Die war darauf natùrlich nicht vorbereitet und es tat sehr weh. Aber wer geritten werden will muss leiden ;-). Nach einpaar Stõssen hatte meine Fotze sich daran gewõhnt. „Ich spritze dir gleich eine Ladung ins Maul!“, stõhnte der Maulficker und dann kam es schon. Eine große, deftige und vor allem dickflùssige Portion Männersahne kam spritze er in meinen Rachen und ich versuchte und schaffte es alles zu schlucken. „Geil!“, sagte der Arschficker. Dann spritzte er auch schon ab und direkt in meine Fotze. Was fùr ein geiles Gefùhl eine groöe Portion Wichse im Darm zu haben. Nachdem der Arschficker fertig war packte er sein Teil ein und er und der Maulficker gingen weg. Ich blieb mit heruntergezogener Hose zurùck.

renate59
14.05.2009, 05:11
Geil erzählt.

Ich muß auch mal bald wieder so ein kino aufsuchen, obwohl ich in klappen auch immer wieder geile rlebnisse hatte

r.

krebs26
14.05.2009, 12:17
Welches kinoß würd dir auch mal gerne meinen schwanz in den rachen schieben.

Curious87
28.02.2013, 19:27
Bin beim lesen geil geworden! Topmstory!

andreas tv
01.03.2013, 15:51
du geile sau genauso liebe ich es auch benutzt zu werden.

blankerspass
20.12.2013, 11:35
geil geil geil

bigslave
21.12.2013, 00:32
Auch ich stehe auf die Benutzung im Pornokino - meistens bleibt es nicht bei einem Herren

Oldman-69
02.01.2014, 09:56
Ja, es ist immer wieder geil einen Schwanz im Mund zu haben, ihn auf Hochtouren zu lutschen und dann aus dem zuckenden Kolben den Samen zu empfangen.:eek: