PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Revanche für gestern Nacht…….



fredo333
08.11.2006, 10:51
Sofie hatte es mir gestern Nacht so richtig deftig besorgt wie eigentlich noch nie, dafür wollte ich mich revanchieren und es ihr besonders gut machen. Sie war etwas gefühlvoll veranlagt und so musste ich mir etwas einfallen lassen, dass ihren Wünschen entgegen kam.
Denn ganzen Tag hatte ich mir den Kopf zerbrochen um ihr auch mal etwas Gutes angedeihen zu lassen.
Endlich fiel mir dann etwas ein, mit dem ich bei ihr punkten könnte und so ging ich los die Utensilien zu besorgen, die ich dazu benötigte.
Als ich dann so gegen 18 Uhr nach Hause kam, sie mich mit dem obligatorischen Kuss empfing, meinte ich, dass ich meinen Schatz heute Abend überraschen wollte.
Da sie sehr neugierig war, was ich ja wusste spannte ich sie auf die Folter und wich ihr immer wieder auf ihre Nachfragen aus. Sie nutzte jede Gelegenheit um nach zu fragen ob es denn endlich losgehen kann, da sie es nicht mehr aushalten könne vor Spannung.
Na gut nach dem Abendessen so um 19 Uhr hab ich ihr dann versprochen das sie endlich ihren Willen bekommen soll und endlich die Überraschung erleben soll. Sofie fragte nach was jetzt kommen sollte aber ich spannte sie wieder auf die Folter in dem ich ihr sagte das wir erst mal duschen gehen sollten und sie sich mit einem guten Bodylotion einkremen sollte. Zuerst sah sie das gar nicht ein, machte aber was ihr aufgetragen wurde.
Danach sollte sie sich was Lockeres anziehen um nicht so viel an Kleidung zu tragen.
Sie war so cirka 15 Minuten im Bad um dann in ihrem dünnsten Nachthemd anzukommen, welches durchsichtig war. Sie roch sehr angenehm wie wenn ein Lufthauch durch die Wohnung gehen würde.
Dann sagte ich ihr sie solle sich auf das bett legen und sich von mir die Augen verbinden lassen. Ich hatte schon einen leichten Seidentuch besorgt und es ihr um den kopf gebunden aber blickdicht.
Ich erklärte ihr das für das was jetzt passiert ich keine Verantwortung übernehmen würde.
Sie sollte sich aber zuerst mal auf das Bett legen und ganz entspannen. Ich küsste sie von unten nach oben und massierte sie dabei so sanft an den Beinen lang. Zuerst an den Unterschenkeln strich über den Spann umkreiste die Knöchel, dann die Wade lang zu den Kniekehlen. Zwischendurch leckte ich mit feuchter Zunge ganz sanft über die Haut wie ein Hauch und pustete anschließend wieder trocken. Ihr Körper wurde von einer Gänsehaut überzogen und sie erzitterte leicht. Ihrem Mund entrann sich ein leichtes Stöhnen.
Sofie schien das zu gefallen und sie rekelte sich leicht den Händen und der Zunge entgegen.
Als es immer weiter nach oben ging unterbrach ich mein Tun und ging erst mal an die Stereoanlage und stellte sanfte Music ein. Sofie wollte sich schon beschweren aber nachdem sie die Music hörte wurde sie sofort ruhig. Meinte nur ganz sanft, dass ihr diese Behandlung gefallen würde und sie das als super Überraschung verstehen würde. Sie war glücklich in ihrem Gefühl das merkte man.
Bis hin zu den Oberschenkeln ging es ja aber dann wurde sie doch etwas nervöser und unruhiger. Man merkte ihr ihre Anspannung an. Dann sollte sie sie auch haben ihre Überraschung. Ich sagte ihr sie solle sich ganz ruhig verhalten und auf die Überraschung warten. Schlich mich aus dem Zimmer und kam mit einem Gerät zurück, welches ihr noch viel Freude bereiten sollte. Zuerst stellte ich Dieses auf dem Bett ab und zu recht. Sofie sollte ihre Beine weit spreizen was ihr sichtliches Unbehagen bereitete, weil sie nicht wusste was jetzt kommen würde. Dann habe ich ihr noch die Beine auch wieder mit Seidenschals am Bett festgebunden damit sie sich nicht wehren konnte.
Jetzt sollte es richtig losgehen und es mussten einige Dinge getan werden, damit Sofie nicht sofort merkte was passieren sollte. Ich habe sie dann weiter gestreichelt und bin immer näher an ihr Lustzentrum heran gekommen um sie jetzt noch intensiver direkt auf den Punkt zu reizen. Das Haardreieck auseinander gespreizt, den Kitzler gesucht, freigelegt und mit der Zunge geleckt, Ihn umkreist angesaugt mit den Fingern gezwirbelt und die dabei entstehende Feuchtigkeit verteilt damit die Schmierung vorhanden ist. Sofie wurde immer geiler bewegte ihren geilen Hintern immer stärker den Händen entgegen und grunzte laut und geil vor sich hin. An ihren Arschbacken sah man das geile Muskelspiel und vorne an der geilen Fotze sah man die Muskelzuckungen der scheide am Öffnen und schließen der Selben.
Jetzt setzte ich noch meinen Mund ein, in dem ich den Kitzler immer stärker ansaugte. Sie ging ab wie eine Rakete und verlor sich so richtig in ihrem Orgasmustaumel. Jetzt musste ich meine Chance nutzen das anzubringen was ich wollte. Unterbrach für einen kurzen Moment und setzte die Maschine, sogen. Fickmaschine an ihre geile Fotze an um gleich den Motor anzustellen. Sofort schoss der künstliche Schwanz vor und suchte sich seinen Weg in das Innere der Höhle. Ich hatte ihn vorher schon etwas mit Öl eingerieben damit er etwas flutscht und besser gleitet. Die Höhe stimmt die Tiefe die ich fürs erste noch nicht so tief eingestellt hatte stimmte auch und so merkte sie nach dem ich ihn so laufen lies erst gar nicht wie ihr geschah. Sofie war so verdutzt und überrascht das sie es sich erst mal gefallen lies. Durch das Gleichmäßige Ficken und mit zu Hilfenahme meiner Zunge die ich unermüdlich einsetzte kam es ihr dann auch verhältnismäßig schnell und super scharf. Sofie ist im wahrsten Sinne hinweggeschwebt und kam und kam und kam………
Als sie sich dann beruhigt hatte wollte sie dann endlich wissen was das war, was sie so fertig gemacht hat. Ich war in der Zwischenzeit auch so geil geworden, dass ich mich nicht mehr zurückhalten konnte, stellte die Maschine auf der Seite ab und kniete mich zwischen ihre Beine. Spreizte sie noch mehr damit ich so richtig gut dran kam und setzte meinen inzwischen steinhart gewordenen Schwanz an ihrem Loch, noch immer von Feuchtigkeit überzogen, an.
Kaum war ich drinnen in der feuchten Höhle, legte ich auch schon los und als Sofie merkte das, dass mein Schwanz war, wölbte sie mir ihr Becken entgegen und war schon wieder fasst am Kommen.
Dieses kam dann so stark, dass ich dachte sie dreht mir durch, sie ist regelrecht ausgeflippt, hat nur noch geschrieen, los fick mich du Hengst, mach meine Fotze fertig, fick sie durch ich brauche das. Da ich noch nicht körperlich so gereizt war, hatte ich eine lange Ausdauer und fickte sie in dieser Hochstimmung mindestens mehrere Minuten durch. Sofie gab noch ganz leise Töne von sich, welche in ein unsägliches Wimmern überging.
Als ich dann endlich noch mit einer starken Ladung in sie reinspritzte, war sie gar nicht mehr in der Lage sich zu wehren noch zu reagieren.
Nach dieser Tortour, blieb Sofie erst mal ganz ruhig liegen und ich streichelte sie sanft bis sie einschlief…………………….




Freddy

borusse66
08.11.2006, 11:04
sehr schöne geschichte,freddy

hab mit meiner freundin auch schon dieses spiel gespielt und auch sie ist heftigst gekommen!
gerade die kleinen überraschungen lassen den sex erst richtig geil werden und vorallem bleiben.

weiter so

hatschik
22.04.2012, 20:27
muss ich mal mit meiner spielen :D