PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Unbekannte



BillBo4
19.10.2007, 06:08
An unserem Baggersee gibt es einen kleinen FKK-Bereich. Dort wird die Wiese nicht gemäht, so dass man zwischen dem hohen Gras sichtgeschützt liegt. Ich begab mich an den Rand und suchte mir eine kleine Bucht für mich. Und spannte dort meinen Sonnenschirm auf. Der FKK-Bereich ist nicht besonders groß, und später irgendwann kam ein Mann mittleren Alters in meine Richtung. Ich saß gerade und sah ihn kommen und er legte sein Handtuch dicht in meine Nähe. Er grüßte und ich grüßte zurück. Als er begann sich auszuziehen drehte ich mich auf den Bauch und fing an zu dösen. Dann spürte ich eine leichte Berührung auf meiner Haut und öffnete die Augen, der Mann kniete neben mir und streichelte mich vorsichtig. Da es doch angenehm kribbelte , schloss ich meine Augen und genoss sein Streicheln. Seine Berührungen wurden intensiver und er massierte besonders meinen Knackpo. Ich spreizte die Beine, so dass er auch schön meine Eier sehen und streicheln konnte. Er legte sich dicht zu mir und ich drehte mich auf die Seite. Ich sah an unseren nackten Körper herunter und stellte fest, dass auch er schön rasiert war. Wir rieben unsere Schwänze aneinander, die daraufhin wuchsen und anfingen zu tropfen. Er streichelte mich und rückte seinen Mund näher. Ich spürte seine Lippen auf meinen und instinktiv öffnete ich meinen Mund und wir schoben unsere Zunge ineinander. Ich merkte wie geil es mich machte und mein Schwanz wurde hart. Er drehte sich um, und er fing an mein Rohr zu blasen. Sein Schwanz war vor meinem Gesicht und ich lutschte seinen Schwanz. Er schob mir seinen Finger in mein Poloch und befeuchtete es mit viel Spucke. Sein Schwanz war jetzt auch richtig steif. Er stieg zwischen meine Beine, hob diese an und ich streckte ihm meinen Po entgegen. Er drückte seine Eichel gegen mein Loch und schob seinen Schwanz langsam hinein. Langsam stieß er zu und steigerte das Tempo. Ich sah und spürte seinen geilen Schwanz in mir und mein Rohr wurde ganz nass. Während er mich dann fickte, wichste er meinen Schwanz, und es dauerte nicht lange und ich spritzte meinen Bauch voll. Das war das Zeichen zum Stellungswechsel. Ich drehte mich auf alle viere und streckte ihm wieder meinen knackigen Arsch entgegen. Schnell drang er wieder in mich ein und fickte mich richtig gut durch. Ich bekam wieder einen Steifen und wichste mich. Dann zog er seinen Schwanz heraus, stöhnte laut und spritzte meinen Po voll. Ich fühlte seine warme Ficksahne auf meiner Haut und wie sie in der Poritze langsam auf meine Eier lief. Vollgespritzt und mit meinem Steifen ging ich dann in Richtung Wasser, wobei ich es nicht eilig hatte und mich auch nicht versteckte. Natürlich erkannten ein paar Gäste was ich gerade gemacht hatte. Als ich dann zu meiner Bucht zurückkam, war er schon angezogen und ging dann.

bigeildn
22.05.2011, 16:32
nett gefällt mir würde ich auch mal gerne erleben

Der Baum
23.05.2011, 04:53
Nette Geschichte! Es ist schon ein geiles Gefühl, wenn die Sahne die Pobacken runterläuft.

bigeildn
22.04.2012, 23:47
wo bleibt die Fortsetzung?

andreas tv
23.04.2012, 12:35
Gefickt zu werden ist doch immer wieder geil.