PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Kieler Schwimmbad



xxxsteve
04.07.2007, 00:24
Genau dieses Schwimmbad war nicht eines der Besten in Kiel und genau deshalb bin ich dorthin. Es war schlecht Besucht und so konnte ich jeden Freitag Mittag dort meine Bahnen schwimmen. Ganz ungestört. Das Wasser war sauber und das war wohl auch das Einzige was zählte. Der Sanitärbereich ließ zu wünschen übrig und mich störte das bei diesem kleinen Eintritt aber nicht. Ich brauchte keine Sauna, einen Wellnessbereich oder Solarium.

Wie jeden Freitag ging ich also in dieses Bad. Jedesmal zur gleichen Zeit. Es waren Baubedingt etwas komische Duschkabinen. Einige waren sehr abseits. Das kam mir recht, weil ich gerne mal "Outdoor" wichse und so ungestört bin. Es kam niemand rein und es ging auch so gut wie niemand. Ich lehnte mich also gegen die kalten Wand und wichste meinen Schwanz. Als sich an diesem Freitag plötzlich alles änderte. Es kam ein junger Mann herein der sich ebenfalls eine der hinteren verstecken Kabinen nahm. Ich war so in Trance, alleine, beschäftigt mit meinem Penis, sodass ich nicht bemerkte wie er die Dusche betrat. Erst als plötzlich seine Brause anging und es zunehmend lauter wurde, bemerkte ich es und erschrak. Ich hielt meinen Intimbereich mit beiden Händen bedeckt. Das einzige was er tat war schmunzeln.

Ich duschte mich schnell ab und verließ fluchtartig die Dusche.

Die Nacht darauf musste ich ständig an dieses Ereigniss denken und ich musste gestehen, dass ich es irgendwie geil fand. Er hat mich gesehen, fast beobachtet wie ich mich befriedige. Ich wichste mir daraufhin einen und spritzte mir alles auf den Bauch. Ich schlief ein.

Am folgenden Freitag, wieder um die selbe Uhrzeit, war ich im Duschbereich und wichste meinen Schwanz als "ER" seine Kabine gegenüber betrat. Ich wollte mich diesmal nicht verstecken. Innig hatte ich gehofft er würde wieder kommen und mir zusehen. Ich lehnte an der Wand und rieb meinen harten Schaft. Er schaute zu und fing an auch an sich rumzufummeln. Mich törnte es unwahrscheinlich an wie er seinen Schwanz "vorbereitete". Sein Dicker wurde stetig steifer. Sein Blick stur auf meinen Schwanz gerichtet holte er sich einen runter. Meiner war hart und stand steif von meinem Körper weg. Er war nun auch so weit. Wir ließen uns Zeit.

Damit er nicht nur meine Front sieht drehte ich mich auch mal zu Seite. Zeigte ihm meine ganze Lanze von der Seite. Es war sehr geil. Er wichste immer schneller. Sein zucken und beben war nicht zu übersehen. Er krümmte seinen Körper etwas zusammen, hielt seinen Schwanz am Schaft energisch fest und stieß so unter heftigem Stöhnen einen Schwall Sperma nach dem anderen heraus. Jetzt war auch ich soweit und kam Still, aber dafür weit und heftig zum Orgasmus.

Ohne Worte verließen wir den Duschberaich. Der nächste Freitag sollte kommen. So ging es denn auch einige Woche bis...

Diesen Freitag vergesse ich nie. Wir standen uns wieder gegenüber. Ich sah wie er wieder seinen Schwanz wichste. Ich war heiß und rallig. Warum sollten wir immer nur gegeneinander zusehen? Ich ging zu ihm hinüber als sich plötzlich die Tür öffnete und ein Bademeister hereinkam. Ich schnellte rüber zu meinem Handtuch und bedeckte mein Becken und den darunter befindlichen Steifen. Er tat genauso. Die Duschen gingen automatisch aus. Der Bademeister musterte uns und ging wieder hinaus. Wir taten das selbe und verschwanden Wortlos in irgendeiner Kabine. Zuerst standen wir uns einige Zeit gegenüber, ich hielt diese Stille aber nicht mehr aus und öffnete sein Handtuch. Dieser wunderschöne Schwanz endlich aus nächster Nähe. Ich ging sofort auf die Knie. Langsam umschloss ich mit der rechten Hand seinen Schaft und öffnete meinen Mund. Ich fing sofort an seinen geilen prächtigen Penis zu blasen. Er hielt meinen Nacken und fickte ein wenig. Ließ mich aber noch machen. Schnell und fordernd lutschte ich an ihm. Ich wollte seine Sahne. Ohne langes rumgeplänkel. Aber er war noch nicht soweit. Er zog seinen Schwanz aus meinem Mund, schlug mir immer wieder mit diesem harten Prügel ins Gesicht und schob ihn mir barsch wieder in den Mund. Das gleiche Spiel nochmal, nur das er mir immer wieder seinen Schwanz auf die Zunge peitschte. Es war schon enorm wie locker er plötzlich geworden ist. Aus wochenlangem Wichsen ist plötzlich hartes Blasen angesagt gewesen.
Ganz tief spürte ich seinen Schwanz in meinem Rachen. Es war fast so als würde er mich richtig fest rannehmen. So Scheu und Unschuldig war er nicht mehr wie er tat.

Er fickte mich noch einige Male in den Mund bevor er seinen Schaft wichste. Er mir mit der linken Hand meinen Kopf hielt damit ich mit weitegeöffneten Mund sein heißes weißes Sperma auf meiner Zunge aufnehmen konnte. Er spritze geil ab. Zuckend, wichsend. Es traf mich eine Ladung nach der anderen im Mund und bevor ich schluckte zeigte ich ihm wie voll mein Mund von seinem Sperma ist.

Zu meinem Glück war ich diesmal nicht nur der Bläser. Nachdem ich ihm wohlwollend zeigte wie ich sein Sperma schluckte, half er mir hoch und er kniete sich hin. Es fühlte sich geil an seinen warmen Mund zu spüren. Aber diesmal war ich an der Reihe ihm meinen harten Schwanz tief in den Rachen zu stopfen...




Bei bisher so vielen Klicks würde ich mich über mehr Antworten sehr freuen. Vielen Dank.

Karo716
04.07.2007, 07:58
Glückwunsch,es ist eine geile Storry.Das sollte mir mal passieren...:0016:

BinSoRattig
31.07.2007, 14:09
WOW, eine super geile Story. Werde mir sie oft vorstellen wenn ich mir wie eben einen runterhole. Das sind Fantasien die man gerne erleben möchte. Du schreibst wirklich geile Geschichte - SUper :0016:

Tom2804
06.09.2007, 15:27
geil geschrieben u bildlich dargestellt !!!
Beim Lesen wurde mein bestes Stück immer härter u ich immer geiler,bis meine Eichel so prall war,das meine Spermaladung über die Tastatur bis an den Monitor spritzte :) :) :) !!!!
Mehr solcher Geschichten :)

jurma16
14.09.2007, 15:57
geile Story-weiter so.Hab auch eine.wird bald da sein.

Marus
04.12.2007, 02:11
Tür öffnete und ein Bademeister hereinkam.

@xxxsteve:

wenn der auch noch mitgemacht hätte^^,dann....:D

krebs26
10.12.2007, 21:07
schade dass mir so etwas nicht einmal passiert. würde auch gerne mal im schwimmbad einen fremden schwanz lecken

Kielbi1968
10.12.2007, 23:54
Meinst Du das in der Nähe Schrevenpark ?

mimo58
19.01.2008, 09:10
ist dieses Schwimmbad ,hätte Freitags auch Zeit

markus62
01.01.2009, 23:10
über so ein erlebnis wäre ich auch froh , einfach geil

bigchef
03.01.2009, 12:15
wie gehts weiter fand die story geil
wow

teufel1312
14.01.2009, 17:45
eine geile Storry nur zu schnell zu Ende

NSWolle69
25.01.2009, 21:40
So was habe ich auch mal erlebt. Ist total geil. Gerne immer wieder

lemmy-bw
26.01.2009, 19:26
super geile geschichte.

Ich werde richtig neidisch.

Von der Sache bekomme ich einen har.....

Und er schaut bereits aus der Hose raus.

Ich warte , möchte auch so etwas schönes erleben.:D

Aber wie gehts denn weiter?

NSWolle69
03.06.2009, 19:54
So geile Duscherlebnisse hatte ich auch schon. :-)

xxxsteve
24.03.2010, 09:58
Nach dem ich ihm übers Gesicht gespritzt hatte und wir "fertig" waren, nahm ich mein Handtuch und verließ mit einem "bis zum nächsten Freitag", die Kabine. Der nächste Freitag kam schnell und als wir uns sahen gingen wir sofort in eine Kabine. Wir waren eigentlich ziemlich Wortlos was uns anging, aber es ging gleich zur Sache. Warum auch viel schnacken. Es war einfach geil seinen Schwanz in meinem Mund zu spüren. Aber irgendwie fehlte mir der Kick. Schon wieder hier im Schwimmbad?

Egal, dachte ich bei mir. Blas ihm erstmal schön seinen Schwanz. Schmecke ihn, spüre ihn. Ich mochte seine dicken herunterhängenden Eier die ich, natürlich nicht beide zusammen, aber einzeln in meinem Mund nahm und daran saugte. Seine Latte war irre Hart und wie eine Lanze in meinem Mund. Diese wahnsinns Eichel die ich immer wieder auf meiner Zunge spürte. Ich kniete vor ihm und er fickte mich. Mal sanft, mal hart. Mal nur vorne, mal stopfte er mir seinen Penis tief in den Rachen. Es war einfach geil. Dann nahm er meine Hand und führte sie an seinen Arsch. Wenn er mich hart in den Mund fickte, habe ich mich eigentlich immer an seinem Hintern festgehalten, aber diesmal wollte er was anderes. "Steck mir nen Finger in den Arsch", bat er mich und ich spuckte mir auf meinen Finger und führte ihn an seinen engen Anus. Er hielt inne, sein Prügel ruhte in meinem Mund (Was ich auch wiederrum geil fand), dann führte ich einen Finger langsam in seinen Arsch. Er begann sich wieder hin und her zu bewegen und ich blies ihn weiter. Mein Finger steckte nun tief in seinem Hintern und ich versuchte noch einen weiteren hinzuschieben. Während ich nun seinen Arsch fickte, fickte er meinem Mund was aber leider sehr lautstark unterbrochen wurde...

Fluchtartig verließen wir unsere Kabine und gingen zu unseren Spinds wo wir uns anzogen. Wir waren beide noch geil und so gingen wir hinaus und beratschlagten was wir nun tun sollten. Wir gingen zu Karstadt und auf eine dieser Treppenhaustoiletten. Kaum haben wir die Kabine betreten setzte er sich auf die Toilette und öffnete meine Jeans. Er puhlte meinen Schwanz heraus und schon spürte ich seinen warmen Mund. Er konnte wirklich gut blasen. Sein Spiel mit der Zunge und meiner Eichel, es war gigantisch. Er knetete meine Eier und ich spürte währenddessen einen Finger an meinem Anus. Dann, Stück für Stück spürte ich ihn tief in mir. Man, war das Geil. Ich glaube mein Schwanz war noch nie so hart wie in diesem Moment. Er massierte mich, fickte meinen Arsch und blies so wahnsinnig geil meinen Schwanz. Ich musste einfach abspritzen. Ich hielt es nicht mehr aus. Er ließ nicht von mir ab und ich schoß ihm meinen Saft tief in den Rachen... Er zog ihn heraus und streichelte meinen Schwanz über sein Gesicht. Wieder und wieder. Mein restliches Sperma überzog sein Gesicht...

Nun war er noch an der Reihe, so ist das nun mal. Er stand auf, zoge seine Hose herunter und gerade als ich mich hinunterknien wollte, meinte er ich sollte warten. Er möchte gemolken werden... ???
Er drehte sich um und ich sah seinen Arsch vor mir. "Zieh meinen Schwanz zu dir und wichs ihn.", bat er mich und nun begriff ich. Ich umfasste seinen Schaft und zog seinen Schwanz nach hinten. Wie eine Kuh molk ich ihn und spürte wie er immer härter wurde, sein Prachtschwanz. "Fick meinen Arsch mit deinen Fingern", forderte er mich auf. Ich spuckte ihm auf seinen Anus und führte langsam und behutsam erste einen, dann den zweiten Finger in seinen Arsch. Während ich ihn nun langsam seinen Arsch fickte, wollte ich "unten" seinen Sahne haben. Sein Schwanz war so geil hart und sein Loch so geil gängig, ich war erregt. Und er erstmal... Ich spürte wie er so langsam zum Orgasmus kommt. Ich fickte ihn noch heftiger in den Po und wichste schneller seinen Schwanz. Ich nahm seinen Schwanz beidhändig in die Hand und molk ihn, dann durchzog es ihn und er spritzte eine heftige Ladung Sperma. Alles tropfte auf den Toilettenboden. Man spürte und sah wie erschöpft er war. Wir waren total verschwitzt, aber wir mussten uns auch ein wenig beeilen und so zogen wir uns fix an und verließen die Toiletten...

Bis auf ein nächstes Mal.

sailor99
25.03.2010, 17:43
geile Sache

FinReflex
04.04.2010, 17:47
Die Story ist der Hammer, echt geil. Super

tommy005
05.01.2012, 17:07
Geile Story mach weiter so

andreas tv
06.01.2012, 11:54
Geile Storry hätte ich auch gern erlebt.

HEITER66
30.04.2016, 22:38
GEILE Geschichte mein SCHWANZ topft schon so geil bin ich

Blueshook
22.09.2016, 22:23
Das in Kiel erleben würde ich auch gern mal.

Ruzka
23.09.2016, 13:18
Geile Geschichte, geiles Erlebnis

Notgeiler61
16.10.2016, 22:36
Ich wäre an einer Fortsetzung interessiert, wer fickt wen zuerst?

biboy19911
15.11.2016, 16:14
Mega die geile story *-*

amsee03
15.11.2016, 16:58
geile geschichte
hatte einige geile Erlebnisse in kiel laboe im Meerwasserschwimmbad vor vielen jahren
mit verschiedenen m-f