PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sklavin livia münchen



peterson
20.05.2006, 18:31
ich möchte meinen beitrag leisten, um hier etwas bewegung reinzubringen.

ich habe letze woche in einem studio in münchen (bizarradies) eine irre erfahrung gemacht. eigentlich wollte ich mal wieder eine dame aus dem horizontalen gewerbe aufsuchen und habe das internet nach einem tip in münchen durchsucht. dabei bin ich dann auf eine traumhafte dame gestoßen. eigentlich nicht so mein fall aber warum nicht mal eine sklavin ausprobieren? sie war als neue sklavin angekündigt und wird wohl nur ein paar mal dort aberbeiten und so entschied ich mich, mich mal auf neues terrain zu begeben und machte einen termin aus. was mich erwartete war eine irre überaschung. eine wunderschöne frau mit langen braunen haaren und schlanker figur mit kleinem busen öffnete mir und ich war schon beim ersten anblick wie von sinnen. im gegensatz zu einer normalen prostituierten erfüllte sie mir alle meine geheimsten wünsche ohne lange herumzureden. sie gab sich einfach hin und war für mich der traum meiner schlaflosen nächte. kein nachzahlen für irgendwelche "extras" oder ähnlich dämliche unterbrechungen. sie ist eine naturveranlagte und sehr devote frau, ohne schmerzgeil zu sein. man glaubt ihr wirklich, dass sie die erfüllung im glück des mannes sucht. ich für meinen teil werde wohl auch in zukunft nur noch diese sogenannten sklavinnen auufsuchen, da sie sich extrem von allem üblichen abheben und preislich wohl auch voll in ordnung sind. wenigstens wird man dort nicht abgezockt und man bekommt mindestens das was vereinbart war, vermutlich aber mehr. ich hoffe damit einen guten tipp gegeben zu haben und wünsche allen einen schönen abend mit dieser genialen frau.

lg

peter

Frenchy_Muc
14.09.2006, 00:30
Ist zwar ewig alt, aber nunmal ein Beitrag aus München...

Grundsätzlich fänd ich einen Link zu der Anzeige der Dame sinnvoll... ebenso wie den Preis (gerade in München ist das sehr wichtig)- was für diesen Preis verhandelt wurde - was dann im Endeffekt gemacht wurde (auch das ist wieder wichtig gerade in München, weil hier viel abgezockt wird) - wieviel Zeit man insgesamt hatte - all sowas halt...

Ansonsten ist doch so ein Bericht recht nichtssagend... trotzdem in diesem Fall danke für den Tip, vielleicht sollte man wirklich mal zu einer "Sklavin" gehen...