PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arztbesuch



nostupidman2
09.05.2007, 07:37
Hallo.
Ich habe heute eine kleine Geschichte beim Arzt erlebt.

Nach langem konnte ich mich überreden lassen endlich zum Hautarzt zu gehen und meine Leberflecken untersuchen zu lassen.
Ich war noch nie bei diesem arzt und wusste daher nur durch die Terminvereinbarung das es sich bei dem Arzt um eine Frau handelt.
Ich hatte mir schon insgeheim die wildesten Fantasien ausgemalt, da meine Eier mal wieder rand voll waren. :-)
Als ich pünktlich zum Termin erschienen war musste ich, wie so oft bei den Ärzten erstmal warten. Ich konnte die Ärztin noch immer nicht sehen.
Endlich wurde ich aufgerufen.
Die Ärztin begrüßte mich, da ich neu in ihrer Praxis war. Sie war sehr jung aber nicht sonderlich hübsch. Jedoch war mir das egal. Durch ihren Kittel konnte man die schlanken Rundungen nicht erkennen.
Sie führte mich zum Untersuchungszimmer und das Herz schlug mir bis zum Hals. Ich versuchte ein paar Blicke zu erhaschen doch es war nicht möglich, in ihren Ausschnitt zu schauen.
Als wir im Zimmer angekommen waren schloss sie die Tür und ich sollte mich frei machen.
"Sie brauchen sich nur bis zur Unterhose auszuziehen" sagte sie.
Ich war ein wenig enttäuscht, denn ich wollte ihr doch meinen Schwanz zeigen.
Ich überlegt wie ich es doch schaffen konnte meine unterhose auszuziehen. Ich beließ es jedoch bei der Unterhose da mir nichts einfiel.
Als ich so halb nackt vor ihr stand schaute sie mich von oben bis unten an, denn ich hatte ziemlich viele leberflecken. " Ich beginne von oben nach unten." sagte sie und begann die einzelnen Flecken anzuschauen.
Nach dem sie meinen kopf angeschaut hatte sollte ich mich auf die liege legen. Sie schaute meine Brust und den Bauch genau an. Sie schob die unterhose ein weinig zurück, da ich genau an der grenze einen leberfleck habe. Da wurde mir schon ein wenig anders und mein schwanz regte sich ein wenig. ich weis nicht ob sie das bemerkt hatte, denn ihr kittel und ihre brust streiften ihn ein wenig.
doch das war es auch schon, denn dann ging es weiter zu den beinen. Sie schaute sich die flecken genau an und ging auch zwischen die beine. Ihr kopf war ganz nah an meinem schwanz und ich musste mich echt zurück halten, dass er nicht aus der hose springt. mein herz pochte und ich zitterte vor nervosität.
Nun war sie mit der Kontrolle der Vorderseite fertig und ich sollte mich umdrehen. Meine Enttäuschung war mir ins gesicht geschrieben. Ich wollte doch nur das sie meinen steifen schwanz betrachtete.
Ich drehte mich um und sie schaut sich die rückseite an und schob meine Boxershorts ein wenig herunter. Sie entdeckte einen Fleck der entfernt werden müsste, aber sonst war alles ok.
Wir waren fertig und ich konnte aufstehen. Ich wäre am liebsten liegen geblieben und hätte mir einen runter geholt. Aber was soll ich machen.
Doch so konnte ich nicht einfach gehen. Plötzlich kam mir eine Idee.
"Ich habe da noch eine kleine Frage."
"Ja?"
" Ich habe einen kleinen Flecck direkt auf der Eichel, mir ist das etwas unangenehm, aber nicht dass das was ist." sagte ich.
"Das brauch ihnen nicht unangenehm zu sein." sagte sie mit einem kleinen lächeln auf den lippen.
Ziehen sie doch einfach ihre Unterhose aus und legen sie sich noch einmal hin."
Ich hatte es geschaft, genau das was ich wollte. Ich zog mein unterhose aus und mein nicht ganz kleiner schwanz sprang freudig entgegen.
Mein Sack war zusammen gezogen und mein schwanz stand ein wenig ab. Sie schaute die ganze zeit darauf und grinste ein wenig. Ich hoffte sie hat mich nicht durchschaut.Aber selbst wenn, mir war es egal.
Ich legt mich auf die liege und sie nahm ihr untersuchungsgerät.
Sie beugte sich über mich und suchte den fleck. sie musste dabei feststellen das er genau an der stelle war, wo mein schwanz auf dem bauch auflag. sie musste ihn also mit der einen hand festhalten um ihn sehen zu können.
Sie hatte keine handschuhe an, wie das meist üblich ist, und sie zögerte auch keine sekunde.
Sie nahm ihn fest in die hand und beugte sich über ihn, um ihn zu untersuchen.
Jetzt konnte ich mich nicht mehr zusammen reißen und mein schwanz pulsierte in ihrer Hand. Mein schwanz wurde hart wie stein in ihrer hand und immer größer. Sie ging ein stück zurück, da mein teil schon an ihr untersuchungsgerät stieß. Sie schaute mich an und fragte mit einem lächeln ob sie die untersuchung lieber ein anderes mal durchführen sollte.
Ich schwitzte vor geilheit.
"Nein nein! Das muss sein, wegen dem fleck und schön ist es auch." sagte ich mit einem grinsen.
"Ok dann machen wir weiter, den fleck muss ich mir genau anschauen."
Ich lehnte mich wieder zurück und genoss die untersuchung.
Sie bewegte ihn hin und her und plötzlich bewegt sie die vorhaut vor und zurück. Ich schaute sie an und schloss die augen.sie machte weiter und meine eichel wurde immer größer. Sie schien beeindruckt zu sein und plötzlich fing sie an zu wichsen.
" Ich kann für nichts garantieren" sagte ich und schaute an mir herunter, doch sie machte einfach weiter und sagt: "entspannen sie sich."
"Um so größer die eichel umso größer der fleck und deshalb könnte man ihn besser sehen."
Dies klang einleuchtend, doch ich musste mich langsam richtig zurück halten.
Ihr gefiel meine reaktion und der versuch, mich ein wenig dagegeen zu wehren.
Ihre bewegungen wurden immer schneller und mein schwanz pumpte schon. Sie schaute mich an und beugte sich wieder über meine steife latte. plötzlich merkte ich wie sich feuchte lippen um meine eichel schiegten. Ich konnte es nicht galuben. Meine neue ärztin bließ mir kräftig meinen schwanz.
Eins stand fest, hier gehe ich jetzt immer zur untersuchung. am besten jeden tag.
Nun war es vorbei, ich konnte es nicht mehr halten. sie merkte wie mein schwanz pulsiert, doch sie hörte einfach nicht auf. Sie leckte meine eichel und wichste meinen schwanz.
" Nur noch ein kleines bißchen dann ist die untersuchung fürs erste beendet" sagte sie.
Ich kam mit einem unglaublichen stoß und es spritzte in ihren weit geöffneten mund. sie umschloss meinen schwanz mit ihren zärtlichen lippen und saugt ihn völlig leer. mein schwanz erschlafte und sie begann zu grinsen. Dabei streichelte sie zärtlich meine eier.
" Sie können sich nun wieder anziehen." sagte sie.
"Aber in zwei wochen kommen sie vorbei und dann entfernen wir den leberfleck. Ach ja, den großen hier müssen wir dann auch nochmal untersuchen und die Eier auch gleich mit."
Ich willigte freudig ein und zog mich wieder an.
Nach dem ein neuer termin ausgemacht war, verabschiedete sie sich von mir und ich verlies freudig die praxis.

Mal sehen wie das noch weiter geht!
Wollt ihr davon erfahren?

Ted_0815
09.05.2007, 09:40
Ist ja keine Frage, natürlich wollen wir das wissen ;-)

Wo war doch die Praxis gleich ? *sfg*

nostupidman2
14.05.2007, 08:19
Na die geschichte scheint ja nicht so gut anzukommen!? :(

spanner38
14.05.2007, 08:25
Na die geschichte scheint ja nicht so gut anzukommen!? :(


ned verzweifln, de gschicht kommt scho an
nur werdn de meisten nachdem lesn, kan hand frei habn zum schreibn :D

lg.
roman

nostupidman2
14.05.2007, 08:29
Achso! Daran hab ich noch garnicht gedacht! :)
na dann warte ich mal ab, bevor die fortsetzung kommt.

xxxbpxxx
14.05.2007, 09:30
....schreib die fortsetzung....die geschichte ist geil.....sag mal wo ist eigentlich diese praxis.....;o)

Teufelsweib
14.05.2007, 10:38
eine wirklich heiße Geschichte hui

Dreaming
15.05.2007, 09:32
:) Bitte auf jeden fall eine Fortsetzung schreiben!:0028: Perfekt!!

Bobbe1
15.05.2007, 12:04
super beitrag, ich glaub bei der ärztin war ich auch schon mal, da wurden sogar die anderen patienten schon ungeduldig...

horsTT
15.05.2007, 14:57
:p ´bin gespannt wie es weiter geht

tief9
03.02.2010, 13:29
und wie war der zweite besuch???

tief9
03.02.2010, 13:30
uns wie war der zweite besuch???

ppaul123
04.02.2010, 13:10
wann kommt die Fortsetzung?

Cuckold4Yu
04.02.2010, 15:29
da bezahlt man(n) doch gerne die 10 euro praxisgebühr :D

justy666
08.02.2010, 15:12
Na da bin ich ja mal af die Leberfleckentfernung gespannt!

Booker1980
10.02.2010, 15:29
glück der so eine ärtztin hat

Hen
10.02.2010, 15:54
eine sehr geile geschichte , bitte erzähl uns den rest auch noch

pk101
11.02.2010, 09:19
Auch, wenn ich die Geschichte ebenfalls gut finde und mich über ne Fortsetzung freuen würde, denkt doch mal alle nach, wie realistisch das ist...

Geschichte eingestellt am: 09.05.2007

von nem scheinbar nicht sehr aktiven User und bis auf eure ganzen neuen Antworten auch kein Feedback dazu seit Mai 2007

Also glaube nicht, dass da noch viel kommen wird ;)