PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erlebnis als Lehrling



Brooklyn B.
04.08.2011, 18:39
Ich schreibe euch heute mal ein Erlebnis aus meiner Lehrzeit, 1982, das mich heute noch als Kopfkino beim wichsen erregt.

Ich habe damals die Lehre 1980 begonnen, die meisten der Mitarbeiter hatte ich schon vom Praktikum aus der Schulzeit gekannt.
Nachdem ich eine Zeitlang alle besser kennengelernt habe und die verschiedenen Abteilungen durchgemacht habe, kam ich nun zu einem Altgesellen der anscheinend auf Männer Stand, der war verheiratet 40 Jahre alt und hatte einen Sohn.
Der hat einem gerne mal den Arm um die Hüfte gelegt, von hinten an den Po gegriffen und auch mal versucht von hinten an den Schwanz zu greifen.
Ich war damals richtig geschockt, wusste nicht was ich machen sollte ausser diese "Belästigungen" abzuwehren, zum Chef wollte ich nicht, wer weiss wer wem glaubt, war auch nur für ein paar Tage bei diesem Gesellen.
Die Monate vergingen und ich habe immer wieder mal beobachtet das er seinen "Lieblingslehrling" der auch die meiste Zeit mit dem Altgesellen arbeitete, auch an die Wäsche wollte.
Das nächste was mir aufgefallen ist, Punkt 14.45Uhr ging der Geselle immer an seine Tasche, holte etwas heraus, steckte das unter seine Latzhose und ging wie Napoleon mit der rechten Hand an der Brust zur Toilette.
Ich wurde immer Neugieriger, kam allerdings nicht dazu mal einen Blick in die Tasche zu machen.
Gut 2 Jahre hat das gedauert, ich war alleine in der Werkstatt, der Geselle musst mit dem Chef in den Nachbarort, die anderen waren eh auf Montage.
Ich an die Tasche und da hatte der 2 Pornohefte drin, habe eins rausgeholt und habe sofort erkannt das da nur Männer abgebildet sind, nur Solomänner mit ihren dicken steifen Schwänzen beim wichsen. Aha dachte ich, der wichst sich immer einen auf der Toilette.
Nach ein paar Seiten war mein Schwanz schon so hart das er durch meine Latzhose gegen die Werkbank drückte und merkte wie die ersten Tropfen in meine Unterhose liefen.
Jetzt musste ich mich erstmal erleichtern, habe das Heft wieder weggepackt, bin in den Glaskeller, habe die Latzhose aufgeknöpft, meinen steifen Schwanz rausgepuhlt und losgewichst, da brauchte ich nicht lange und mein Sperma tropfte auf den Boden.

Ein paar Wochen später, der Geselle und ich waren alleine in der Werkstatt, ich ging meiner Arbeit nach und musste auch dafür mal in den Glaskeller um eine Scheibe zu holen, der Geselle kam nach ein paar Minuten auch in den Keller, dachte er wollte mir dabei helfen.
Ich Stand am Tisch um die Masse zu kontrollieren, der Geselle legte wiedermal seinen Arm um meine Hüfte und fragte ganz ungeniert: Soll ich dir mal einen wichsen?

Ich habe den angeguckt und gefragt warum er das machen wollte, er meinte, ihr jungen Kerle seit doch nur am wichsen, er hatte damit nicht ganz unrecht, aber es geht den eigentlich nichts an, dann könnte er das doch auch mal bei mir machen.
Er wurde etwas handgreiflich, und meinte ich solle mal einen Blick hierrein werfen, er hatte eines von den Pornos aus der Latzhose gezogen.

Ich nahm das Heft und Blätterte einfach mal durch, dachte dann geht der wieder, allerdings habe ich die Rechnung ohne meinen Schwanz gemacht, der hatte sein Eigenleben wie Wochen vorher.
Da die Beule in meiner Hose nicht zu unterdrücken war und er das auch sah, meinte er: Darf ich dir jetzt einen wichsen? Dann kannst du mir auch einen wichsen, oder mir zusehen, was du willst.

Eigentlich wollte ich da immer nocht nicht, aber er holte seinen halbsteifen raus, das war dann doch zuviel, mein Schwanz pochte und zuckte, na gut, dass darf aber nicht rauskommen, sagte ich.
Er stellte sich hinter mich und machte die Knöpfe auf, die an der der Seite an den Latzhosen sind, und griff von der Seite mit seiner rechten Hand an meinen Schwanz.
Ich griff nach hinten und suchte seinen Schwanz, hat mich ein bisschen Überwindung gekostet, hat sich aber gut angefühlt, sein Schwanz zuckte bei der ersten Berührung, ich hielt den einfach nur fest und machte garnichts.
Dann ging er ganz in meine Unterhose und fing an zu wichsen, das hat nicht lange gedauert und mein Sperma lief in die Unterhose und über seine Hand, die er dann nach ein paar Wichsbwegungen weiter, rauszog und erstmal das Sperma abwischte.
Jetzt sagte er das ich ja nichtmal so schlecht bestückt sei, und fragte ob ich das jetzt auch bei ihm machen wollte.
Meine Geilheit war jetzt weg, aber meine Neugier nicht, ich nahm seinen Schwanz wie ich meinen nehme beim wichsen, da merkte ich das ein Fremder Schwanz in intervallen zuckt, er fing an zu stöhnen der Schwanz zuckte schneller und dann Schoss auch schon sein Sperma raus, ca 30-40 cm weit, das habe ich so auch noch nicht gesehen, ich merkte wir meine Finger von seinem Sperma warm wurden, das war ein absolut neues Gefühl.

Das war das einzige mal das wir was zusammen gemacht, aber unser beider Arbeitsklima wurde dadurch besser.

knut1
05.08.2011, 19:12
Schöne Geschichte

Brooklyn B.
05.08.2011, 21:00
Schöne Geschichte

Danke Knut.

Wichserbi_Allg
28.04.2013, 12:42
sehr schöne geile Geschichte !! Hab so nen harten Ständer...

boyfriend3
30.04.2013, 16:43
Geile Story!